Gustav besteht die PAndS des DJT-Clubs

Gustav besteht am Wochenende die PAndS für DJT.

Das war ein klassischer Fall von „Hätte, hätte Fahrradkette“.

Beim Stangenlaufen und anschließendem Pirschen wurde er von einer Wespe in die Pfote gestochen, sie steckte zwischen den Zehen fest.

Das hat mich extrem verunsichert und ihn wohl ebenso aus der Bahn geworfen, denn beim Ablegen unter Schuss, direkt im Anschluss, wollte er partout nicht liegen bleiben und es waren einige Korrekturen meinerseits nötig, damit er am Platz bleibt.

Hätte ich das Ablegen in diesem Fall angeleint gemacht, wäre es vielleicht besser ausgefallen.

So gingen wir mit null Punkten aus dieser Übung, waren aber nicht durchgefallen.

Ein Hund der beim Ablegen eine Null hat, muss beim Ziehen des Fuchses aus der Röhre entsprechend gute Leistungen zeigen. Und die hat er gezeigt.

Nachdem der erste Schock überwunden war, die Pfote gekühlt und neuer Mut gefasst wurde, ging es weiter ans Wasser, die Schleppen, die Freiverlorensuche und das Ziehen.

Er hat sehr brav gearbeitet und wirklich gute Leistungen gebracht! Beim Schweiß morgens hatten wir einen Abruf und somit nur 3 Punkte von 4. Frische Verleitungen sind halt nach wie vor nicht so unser Ding.

Nichts desto trotz bin ich, bis auf die Null, sehr zufrieden mit dem Kleinteil und es hat mächtig Spaß gemacht diese Prüfung mit Gustl zu laufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.